Startseite Termine Mannschaften Vereinsmeisterschaft Satzung Bilder Kontakt Impressum
Berichte Saison 2012/13
Made with MAGIX © 2012
27.03.2013 Nachholspiel des DC Weschnitztal 1 gegen Rhein Mein 2. Bereits in den ersten 2 Spielen heizte sich das Spiel ungewöhnlicher Weise sehr auf. Vielleicht lag es daran, das sowohl Karsten Beyer als auch Ralph Baumann ihre Spiele verloren geben mussten. Dann startete der DCW1 jedoch durch und konnte die nächsten 6 Einzel für sich entscheiden. In den Doppeln konnten Rhein Main 2 und der DCW1 jeweils 2 Spiele für sich entscheiden. So kommt es zu einem Endstand von 8:4 für den DCW1 Höchstleistungen gab es in der Begegnung von Ralph Baumann und Karsten Beyer, die jeweils 180 Punkte mit 3 Darts warfen. 21.03.2013 The Baldeagles gegen DCWeschnitztal 1. Leicht verschlafen startet der DCW1 in die ersten Einzeln. Zwar schaffte Ralph Baumann einen schnellen 3:0 Sieg aber im zweiten Einzel musste sich Rainer Spies knapp mit 2:3 geschlagen geben. Genauso ging es dann weiter. Stefan Grandt siegte 3:0 und Kai Schmitt schaffte es nur in 2 Legs das richtige Doppel zur richtigen Zeit zu werfen. Nachdem dann auch noch das 5. Spiel mit 3:2 an die Baldeagles geht wachte der DCW1 endlich auf. Die restlichen Spiele gingen dann zugunsten des DCW1 aus. Bei dem Spielstand von 3:5 konnte sich der DCW1 noch nicht auf seinen Lohrbeeren ausruhen. Konzentriert wurden dann die Doppel gespielt und nur in einem Spiel wurden 2 Legs abgegeben. Als Bestleistung konnte Stefan Grandt ein 112er Fínish für sich verbuchen. 20.03.2013 DC Weschnitztal 2 gegen Eintrach Frankfurt. Das Spiel gegen den Tabellenführer verläuft ohne große Überaschungen. Obwohl jeweils das erste Leg in den ersten 2 Spielen an den DCW2 gingen konnten die Spieler der Eintracht Frankfurt die Spiele für sich entscheiden. Im 3. Spiel schaffte Manuela Sattler einen glatten 3:0 Sieg. In den restlichen Einzeln holten die Spieler des DCW2 zwar noch das eine oder andere Leg aber es reichte leider nicht zu einem Spielgewinn. So hatte die Eintracht Frankfurt bereits nach den Einzeln das Spiel gewonnen. Wie die Einzel aufgehört hatten, so ging es dann in den Doppeln weiter. In 3 Spielen konnten die Spieler und Spielerinnen des DCW2 nur magere 3 Legs holen. 06.03.2013 DC Weschnitztal 1 gegen Oberursel. Für das Rückspiel gegen Oberursel hat sich der DCW1 so einiges vorgenommen, nachdem das Hinspiel Unentschieden endete. Es geht auch sehr gut los und die ersten beiden Partien gehen im Paralellflug an den DCW1. Ebenso im Paralellflug gehen dann aber die nächsten 2 Partien verloren. Dann ist wieder der DCW1 am Zug und gewinnt wieder die nächsten 2 Partien. In einer sehr starken Begegnung schaffte es Kai Schmitt trotz sehr gutem Spiel nicht die Partie zu seinem Gunsten zu entscheiden. Nach einem 108er Finish seines Gegners ging die Partie mit 3:2 verloren. Jürgen Gallinat brachte den DCW1 dann mit einem überzeugenden Spiel mit 5:3 in Führung. In den Doppeln ging es dann hin und her. Erst gewinnt der DCW1 das erste Doppel bevor Oberursel 2 Doppel für sich entscheiden konnte. Im letzten Doppel schafften es Jürgen Gallinat und Kai Schmitt den Siegpunkt für den DCW1 zu holen. Die Partie endet dann mit 7:5 für den DCW1. 06.03.2013 DC Krone 4 gegen DC Weschnitztal 2. In den ersten Spielen sieht es nach einem ganz normal Spielabend mit viel Spaß aus. Die ersten zwei Einzel werden sich gerecht geteilt. Im 3. Spiel schaffte Heike Merker es Ihre Partie knapp mit 3:2 zu gewinnen. Nachdem dann wieder eine Partie an den DC Krone 42 ging bäumte sich Marion Diehn auch auf und schaffte wiederum einen 3:2 Sieg. In den letzten 2 Partien hatte dann der DC Krone 4 das glücklichere Ende auf seiner Seite und gewinnt die Partien. Geschockt schaffte der DCW2 es in den Doppeln nicht mehr zur vollen Leistung zurückzufinden. Alle 4 Doppel gehen verloren und so verliert der DCW2 mit 3:9 gegen den DC Krone 4. 20.02.2013 DC Krone 2 gegen DC Weschnitztal 1. Bereits am Anfang wird diese Begegnung auf sehr hohem Niveau gespielt. Jürgen Gallinat verliert knapp mit 2:3 das erstes Spiel. Die nächsten 4 Partien gehen jedoch eindeutig an die Spieler des DCW1. Dann bäumte sich der DC krone noch einmal auf und gewinnt ebenfalls 2 Partien klar bevor Jürgen Gallinat, der 2 Einzel spielen musste, den Vorentscheid für den DCW 1 markieren konnte. Mit einem 5:3 im Rücken spielte der DCW1 in den Doppeln einen sehr starken Dart. Obwohl sich der DC Krone 2 mit allen Mitteln wehrte konnte der DCW1 3 Doppel für sich entscheiden. Durch diese starken Spiele kamen auch wieder Highlights zustande. Rainer Spies schaffte 3 perfekte Darts mit 180 Punkten und Stefan Grandt konnte 104 Punkte zum Leg-Gewinn werfen. 06.02.2013 DC Weschnitztal 1 gegen Iceman 1. Das erste Spiel in der Rückrunde verlief für den DCW1 nicht gut. Bis die Spieler überhaupt verstanden, dass die Saison wieder begonnen hat lagen sie schon eindeutig mit 0:4 Spielen hinten. Erst im fünften Einzel konnte die Stephan Grandt für den DCW1 punkten. Resultat der Einzel war dann 3:5 für Iceman. In den Doppeln versuchte der DCW1 alles um das Spiel noch herumzureißen aber durch den vorhandenen Druck waren die Darts immer nur ganz nah am Ziel aber halt doch vorbei. So gehen auch die ersten 2 Doppel mit je 2:3 Legs an die Gäste. In den Abschließenden Doppeln konnte der DCW1 noch Schadensbegrenzung machen so dass es zu dem Endstand von 5:7 für Iceman1 kam. 26.01.2013 DC Weschnitztal 2 gegen The Baldeagles. Der DCW2 hat einen guten Start in die Rückrunde erwischt. Die ersten 2 Einzel gehen hart umkämpft an den DCW2. Jetzt kamen aber die Spieler der Baldeagles in Fahrt und konnten die nächsten 2 Einzel klar für sich entscheiden. So wie es in dieser Partie angefangen hat ging es dann auch weiter. 2 Einzel an den DCW und wieder 2 Einzel an The Baldeagles. Nach den Einzeln steht es also Unentschieden 4:4. In den Doppeln startet der DCW2 wieder gut und kann auch die ersten 2 Spiele für sich entscheiden. Das 3. Doppel war hart umkämpft, wurde aber leider mit 3:2 verloren. Im letzten Doppel konnte der DCW nichts mehr entgegensetzen. So kommt es zu einem gerechten Unentschieden mit 6:6 Spielen und 22:22 Legs. 12.12.2012 Oberursel gegen DC Weschnitztal 2. Ein Spiel, bei dem der DCW2 mit stumpfen Waffen kämpft. Die ersten 6 Einzel gehen jeweils 3:0 für den Gastgeber aus. Erst im 7. Spiel konnte Manuela Sattler einen Punkt für den DCW 2 holen. Nach den Einzeln steht es schließlich 7:1 für Oberursel. In den Doppeln scheint sich dann das Blatt zu wenden, als  Andreas Berg und Heike Merker mit 3:2 ihr Spiel gewinnen. Leider war dies nur ein kurzes Aufbäumen gegen einen solide aufgestellten Gegner. So kommt es zum Endstand von 10:2 für die Heimmannschaft Oberursel. 12.12.2012 DC Weschnitztal 1 gegen Eintracht Frankfurt. Das Spitzenspiel in der Bezirksliga 3. Leider läuft es an diesem Abend nicht so gut für den DCW 1. Die ersten Spiele gehen knapp verloren und das nicht, weil man schlechter spielte, sondern weil das Doppelfeld nicht getroffen wurde. Das 3. Spiel konnte Ralph Baumann in einer Partie auf hohem Niveau für sich entscheiden und den ersten Punkt für den DCW1 festschreiben. Auch in den nächsten Spielen setzt sich dieses Verhalten fort. Erst Jürgen Gallinat konnte dann das 8. Einzel wieder für den DCW1 gewinnen. In den Doppeln konnte der DCW1 der Eintracht nichts mehr entgegensetzen und so kommt es zum Endstand von 2:10 Spielen. Jürgen Gallinat konnte ein Leg mit einem High Finish von 110 Punkten beenden. 05.12.2012 DC Krone 4 gegen DC Weschnitztal 1. Eine Partie, die vom ersten Augenblick an unter dem Motto “Laßt uns Spaß haben” steht. Die Stimmung war freundlich und fröhlich auch wenn ein Spiel nicht ganz so läuft wie man es sich vorstellt. Dies wird bereits in den ersten Partien sichtbar. Mit guten Scores aber kleineren Schwächen auf den Doppeln geht der DCW1 schnell mit 3:0 in Führung. Auch das 4. Spiel läuft unter diesem Motto nur das diesmal das glückliche Ende bei Krone 4 liegt. Alle weiteren Spiele gehen mehr oder weniger eindeutig an den DCW1. Das heißt das auch hier das Spiel bereits nach den Einzeln mit 7:1 entschieden ist. In den Doppeln setzt sich das Motto fort und auch hier geht ein Spiel an Krone 4. Der Endstand nach allen Spielen lautet 2:10. Als Höchstleistungen konnte an diesem Abend Kai Schmitt und Holger Krapp jeweils mit einem Maximum (180 Punkte) auftrumpfen. 05.12.2012 DC Weschnitztal 2 gegen Krone 2. Dieses Spiel kann man unter der Überschrift “Und schon ist es fertig” führen. Die Spieler der Krone 2 überließen von Anfang an nichts dem Zufall. Bereits in den Einzeln konnten sie den Sack zumachen. In den 8 Einzeln schafften es die Spieler des DC Weschnitztal 2 nur 4mal 1 Leg je Partie. Das ist natürlich zu wenig und so steht es auch 0:8 Spiele und 4:24 Legs. Auch in den Doppeln sieht es nicht umbedingt besser aus. Hier geht wenigstens ein Spiel über die volle Distanz von 5 Legs. Aber auch hier konnte der DCW nicht punkten. Ein Spiel ohne Höchstleistungen aber mit einem eindeutigen Ergebnis für den DC Krone 2. Endstand 0:12 Spiele und 7:36 Legs.  30.11.2012 DC Weschnitztal 2 gegen Iceman 1. Mit viel Herzblut kämpfte der DCW2 gegen den auf Position 3 stehenden Gegner. Der DCW konnte seine Gegner immer wieder mit hohen Würfen beeindrucken. Leider schaffte man es am Ende nicht immer die richtigen Doppel zu treffen. Viele Darts gingen entweder direkt an den Draht oder knapp ins daneben liegende Doppelfeld. Trotz allem hielt sich der DCW nach den Einzeln noch die Option auf ein Unentschieden offen. Leider schaffte nur Heike Merker und Arnulf Sattler es in einer sehr spannenden Partie über 5 Legs das Spiel für sich zu entscheiden. Der Endstand von 3:9 zeigt nicht die Leistung, die der DCW 2 immer wieder zu Tage brachte. 28.11.2012 DC Weschnitztal 1 gegen Iceman 2. Am Anfang zeigt der DC Weschnitztal noch nicht sein ganzes Potenzial. Ein sonst sicherer Punkt geht überaschend an die Gäste. Ralph Baumann schaffte es im gesamten Spiel nicht die hohen Tripple Felder zu treffen. Sein Gegenspieler machte dies um einiges Besser und so geht die Partie mit 3:0 an Iceman 2. Anschließend zeigte jedoch die Heimmanschaft, dass sie über die gesamte Bank mit guten Spielern besetzt ist. Alle weiteren Spiele gehen an den DCW 1 und so steht es nach den Einzeln bereits 7:1. Auch in den Doppeln behielt der DCW die Ruhe und gewann 3 von 4 Spielen. So kam es zum Endstand von 10:2. In den Doppeln schaffte Holger Krapp die einzige Höchstleistung dieses Spiel. Mit 3 Darts konnte er 147 werfen und das Leg für sich entscheiden. 13.11.2012 Lokalderby DC Weschnitztal 2 gegen DC Weschnitztal 1. Eine Partie die von sehr viel Spaß und guter Laune begleitet wurde. Hier zeigte der DC Weschnitztal, warum er auf Rang 2 in der Meisterschaft steht. So war es auch nicht erstaunlich, dass nach den Einzeln bereits mit 6:2 führte. Auch in den Doppeln wurden wieder schöne Partien gezeigt. Am Ende steht es dann 10:2 für den DC Weschnitztal 1. Eine Höchstleistung gab es zu verzeichnen! Karsten Bayer schaffte es in den Doppeln noch mit 3 Darts 180 Punkte zu erzielen. 02.11.2012 DC Weschnitztal 1 spielt gegen The Baldeagles. Dies war eine Partie ohne große Überaschungen. Bereits in den ersten einzeln zeichnete sich ab, dass bei dieser Partie nichts anbrennen wird. So steht es nach den 8 Einzeln bereits 8:0 (24:1) für den DC Weschnitztal. Auch in den Doppeln konnten die Baldeagles keine Partie für sich entscheiden, obwohl sie 2 mal mit 2:0 Legs in Führung lagen. Am Ende heißt es 12:0 (36:5) für den DC Weschnitztal. Die Höchstleistungen blieben in dieser Partie aus aber der DC Weschnitztal konnte durch seine Konstanz innerhalb der Mannschaft glänzen. 30.10.2012 DC Weschnitztal 2 spielt außwärts gegen den Tabellenführer Eintracht Frankfurt. Der Tabellenführer macht seinem Tabellenplatz alle Ehre. Bereits in den Einzeln kann er 7 Spiele für sich entscheiden. Nur Tim Schroers schaffte es sein Einzel zu gewinnen. Auch in den Doppeln war für den DC Weschnitztal 2 nur wenig zu holen. Alle vier Doppel gingen an die Eintracht Frankfurt. Trotz des hohen Siegs für die Eintracht wurden in diesem Spiel keine Höchstleistungen erzielt. 19.10.2012 Pokalspiel gegen Sherlock Holmes aus Linden. In den ersten Spielen zeigen sich beide Mannschaften von Ihrer guten Seite. Ralph Baumann schafft es mit mehereren Höchstleistungen sein Spiel mit 3:2 zu gewinnen. Die nächsten 3 Spiele gehen ausgeglichen an beide Mannschaften. So steht es nach den ersten 4 Spielen erst einmal ausgeglichen 2:2. In den nächsten Spielen kann der DCW nicht richtig sein Können unter Beweis stellen. Entweder war es der Score, der nicht hoch genug war oder einfach nur die Fähigkeit, das richtige Doppel zur richitgen Zeit zu treffen. So kommt es, das aus 4 Spielen nur ein Punkt geholt werden konnte. 3:5 nach den Einzeln waren zwar noch keine Vorentscheidung aber die Anspannung war der Mannschaft anzusehen. In den Doppeln war es dann auch wieder ausgeglichen und so trennten sich die Mannschaften mit 7:5 für Sherlock Holmes. Besteistungen auf Seiten des DCW: Ralph Baumann mit einer 180 und einen Short Leg von 17 Darts 05.10.2012 Heute geht es für den DCW2 zu Iceman 2. Die ersten 2 Einzel gehen verloren doch dann wacht der DCW2 wieder auf. Andreas Berg verliert nur knapp mit 3:2 Legs aber dann gehen die nächsten 2 Einzel an den DCW2. Auch im hinteren Teil der Aufstellung konnten noch 2 Einzel gewonnen werden und so geht es mit 4:4 in die Doppel. Leider lief es hier nicht ganz so gut. Die ersten zwei Doppel trennten sich jeweils mit 3:1. So steht es vor den letzten Doppeln 5:5. Ein spannendes Spiel lieferten sich Manuela und Klaus Sattler. Dieses Spiel geht zwar über 5 Legs aber leider nicht zu unserem Gunsten. Auch das letzte Doppel wird verloren und so kommt es zum Endstand von 7:5 für Iceman2 26.09.2012 Erstes Heimspiel des DCW1 gegen die 2. Mannschaft von Krone. Die Partie startete direkt mit einem 5 Leg Spiel. Dieses konnte Rainer Spies für sich entscheiden. Im parallel stattfindenden Spiel schafft Uwe Merker es trotz einem Wurf von 180 Punkten es nicht die Partie zu gewinnen. Im dritten Spiel des Abends mußte Stefan Grandt gleich einen 12 Darter von Michael Kniehase ertragen. Leicht geschockt kommt er nicht mehr richtig ins Spiel und die Partie geht verloren. Die nächsten 3 Spiele gehen deutlich an den DCW1. Die letzten 2 Einzelspiele gehen wiede über 5 Legs. In diesen Spielen haben die Spieler der Krone 2 die Nase vorn. Dadurch ging es mit 4:4 Punkten in die Doppel. Auch hier zeigten zunächst die Spieler der Krone 2, dass sie bei Score und Check gut aufgestellt sind. Das erste Doppel verliert der DCW1 klar mit 3:0 Die letzten drei Doppel gehen wieder über 5 Legs. Der DCW1 zeigt in diesen Spielen Nervenstärke und gewinnt alle weiteren Doppel. So gewinnt der DCW1 gegen DC Krone 2 mit 7:5 Punkten. Bestleistungen auf seite des DCW1 waren 180 Punkte von Uwe Merker und Rainer Spies. 19.09.2012 Zweites Spiel des DCW2 zu Hause gegen Rhein Main Die Partie startete ausgeglichen und nach den ersten 2 Spielen stand es 1:1. Dann begann das große Zittern und die nächsten Partien gingen über die volle Distanz von 5 Legs. Leider schaffte der DCW2 es nicht diese Partien zu seinen Gunsten zu entscheiden. Letztendlich ging man mit 2:6 Spielen in die Doppel. Es war demnach maximal noch ein Unentschieden zu holen. Auch die ersten 2 Doppel gingen über die volle Distanz. Hier schaffte der DCW2 es ein Spiel zu gewinnen. In den abschließenden Doppeln konnte jeweils nur ein Leg gewonnen werden und so kam es zu dem Endstand von 3:9 zu Gunsten von Rhein Main. Eine Höchstleistung gab es an diesem Abend auch auf Seiten des DCW2 Tim Schroers konnte einmal 3 Darts im Trible-20 Feld versenken und erreichte so 180 Punkte mit einem Wurf. 18.09.2012 Zweites Spiel des DCW1 bei Iceman1 Bei dem 2. Auswärtsspiel in Folge waren die sechs Spieler des DCW etwas ausgeschlafener. Durch die neue Regelung in dieser Saison konnten trotzdem alle 8 Einzel gespielt werden. Es begann mit 2 spannenden Spielen, die der DCW zu seinen Gunsten entscheiden konnte. In den nächsten Patien wurde wieder einmal klar, dass Dart nicht nur durch hohe Scores gewonnen wird. Der letzte Dart im Doppelfeld entscheidet die Partie. Letztendlich ging man mit 7:1 Spielen aus den Einzeln und dadurch war das Spiel bereits gewonnen. In den Doppeln war dann etwas die Lurt raus und so kam es wieder zum Endstand von 8:4 für den DCW1 Auch an diesem Spieltag gab es wieder eine Höchstleistung auf Seiten des DCW1 Holger Krapp konnte ein Leg mit 18 Darts beenden. 12.09.2012 Saisonauftakt für den DCW1 bei Rhein Main. Der DCW startet noch etwas verschlafen in die neue Saison. Nach den ersten 4 Spielen liegt der DCW1 mit 3:1 zurück. Holger Krapp läutet dann die  Wende in der Partie ein. Nach 0:2 in den Legs kann er sein Spiel noch herumreisen und mit 3:2 gewinnen. Auch die restlichen Einzel werden  gewonnen, und dadurch geht man etwas beruhigt in die Doppel. Auch hier zeigt der DCW 1 dass er das spielen noch nicht verlernt hat. 3 der 4 Doppel  werden gewonnen und dadurch ist der Sieg mit 8:4 Perfekt.  Es gab eine Höchstleistung auf Seiten des DCW1. Ralph Baumann schaffte im Doppel ein 156er Finish. 08.09.2012 Nach dem ersten Spiel liegt der DCW2 an der Spitze der Tabelle. Ausschlaggebend war ein 7:5 Sieg gegen Baldeagles